Rheuma persönlich: Der Podcast mit Fakten, authentischen Geschichten und Humor

Seien Sie mit dabei, wenn wir über den Umgang mit Schmerzen, Therapien und Impfungen, Ernährung bis hin zu Beziehung und Liebesleben sprechen. Unser Podcast steht auf allen gängigen Plattformen für Sie zum Hören bereit. Sie finden uns auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt.

Episode 32: Kinder mit Rheuma erzählen

Reflektiert und persönlich schildern Matthias (15), Lara (11) und Alessandra (15), wie sie mit ihrer Arthritis umgehen. Sie erzählen, wie es ist, wenn sie im Turnen nicht mitmachen können, oder was ihnen hilft, wenn sie Schmerzen haben. Wie sich die Krankheit auf den Familienalltag auswirkt, beschreibt Ladina (12), deren Schwester Rheuma hat.

Episode 31: Wie man eine Spondyloarthritis erkennt

Welche Beschwerden auf eine Spondyloarthritis hindeuten können, wie Rheumatolog*innen sich Puzzleteil für Puzzleteil an die Diagnose herantasten und wie die richtige Therapie den Alltag von Betroffenen grundlegend verbessern kann, ist Thema dieses Podcasts.

Episode 30: Welches Medikament bei welchem Rheuma?

In dieser Episode von «Rheuma persönlich» gibt Dr. med. Adrian Forster, Chefarzt Rheumatologie & Rehabilitation der Schulthess Klinik, einen Überblick über die verschiedenen Medikamentengruppen bei rheumatischen Erkrankungen und ordnet deren Chancen und Risiken ein. Der Fokus dieser Episode liegt bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen.

Episode 29: Leben mit Fibromyalgie

Fibromyalgie ist eine der Krankheiten, die man nicht sieht, aber praktisch täglich schmerzhaft ist und eine bleierne Müdigkeit verbreitet. Was der Betroffenen Ursi Müller im Umgang mit der Krankheit hilft und wie sie mit Ihren Beschwerden umgeht, erklärt sie in dieser Episode von «Rheuma persönlich». Patient*innen-Coach Cristina Galfetti gibt zudem praktische Tipps, wie Fibro-Betroffene selber und auch ihr Umfeld die herausfordernden Situationen besser verstehen und meistern können.

Episode 28: Cannabismedizin bei Rheuma

Schmerzstillend und entzündungshemmend soll Cannabismedizin wirken. Doch – ist das wirklich so? Darüber diskutieren Dr. Martin Oehri und Dr. Manfred Fankhauser in dieser Episode von «Rheuma persönlich». Es geht um Kosten, (fehlende) Studien sowie Pro und Contra der Cannabismedizin. Dabei diskutieren die Ärzte von verschiedenen Standpunkten, sind sich aber vor allem in einem Punkt einig: Wer sich Cannabismedizin verschreiben lassen will, ist auf engagierte Ärzt*innen angewiesen.

Episode 27: Ein ganz «normaler» Tag mit Rheuma

Downhillen, Paintball spielen, Rennrad fahren – auch das ist möglich mit Rheuma. Lori Fabiani (36) nimmt uns in dieser Folge von «Rheuma persönlich» mit in ihren Alltag. Neben ihren sportlichen Aktivitäten geht es um ihren Finger, der wie die Alarmanlage für einen Rheuma-Schub funktioniert, um ihre rheumabedingte Ernährungsumstellung und sie erzählt uns, mit welchen Tricks und Unterstützungen sie die täglichen Herausforderungen meistert.

Episode 26: Reisen mit Rheuma

In dieser Episode spricht Silvia Jauch, Botschafterin der Rheumaliga Schweiz und Rheumabetroffene, über ihre persönlichen Erfahrungen und wie sie diese Herausforderungen auf ihren Reisen meistert. Sie gibt nützliche Reisetipps für Menschen mit Rheuma und erklärt unter anderem, worauf man in der Vorbereitung und bei der Auswahl der Feriendestination achten sollte.

Episode 25: Autogenes Training zum Mitmachen

In dieser Episode geht es nicht «nur» ums Zuhören, Sie können auch gleich beim autogenen Training mitmachen. Am Anfang dieser Folge erklärt Antonia Züger, Fachfrau für medizinisches autogenes Training, was dieses Entspannungsverfahren ist und wie es genau funktioniert.

Episode 24: Erkenntnisse aus der Rheumaforschung

In dieser Folge von «Rheuma persönlich» dreht sich alles um die aktuelle Rheumaforschung und deren Einfluss auf die Betroffenen. Die beiden Gäste erklären, welchen Mehrwert die Rheumaforschung den Betroffenen bietet und wie die Betroffenen in die Untersuchungen mit eingebunden werden können. Des Weiteren sprechen sie über die grössten Meilensteine in der Forschung, welche Ziele sie aktuell verfolgen und wie die Zukunft der Rheumaforschung aussehen könnte.

Episode 23: Männerrunde – wie gehen Männer mit ihrer Krankheit um?

Für viele ist Rheuma «weiblich» und auch in unserem Podcast kommen vor allem Frauen zu Wort. Deshalb stellen wir uns in dieser Episode die Frage, ob Rheuma wirklich «weiblich» ist, oder ob betroffene Männer einfach weniger oder gar nicht über ihre Krankheit sprechen.

Episode 22: Rheuma und Arbeit – wie lässt sich das vereinbaren?

In dieser Episode wird das Thema Rheuma und Arbeit vertieft. Es gibt Tipps von Physiotherapeutin und Co-Leiterin Dienstleistungen der Rheumaliga Schweiz, Barbara Zindel. Sie erklärt, wie ein Arbeitsplatz ergonomisch eingerichtet werden kann, um Schmerzen vorzubeugen und die körperliche Belastung so tief wie möglich zu halten.

Episode 21: Die Rolle der Angehörigen

Diese neue Podcast-Folge beleuchtet die Beziehung von Betroffenen zu Angehörigen und umgekehrt. Wie hat sich das Zusammenleben nach einer Diagnose verändert? Wie findet man zurück in eine «neue» Normalität und wie schafft man es, dass die Krankheit keine Überhand im Alltag nimmt? Diese Fragen beantwortet Anna Troelsen, bei ihr wurde im Alter von 14 Jahren Rheuma und Skoliose diagnostiziert, und ihr Vater Heinz Fischer.

Episode 20: Operationen

In dieser Episode erklärt My To-Siegrist, die seit über zwanzig Jahren an rheumatoider Arthritis leidet, warum sie sich für Operationen an beiden Händen entschieden hat. Bei der rechten Hand, bei welcher der Eingriff bereits vor zwanzig Jahren stattgefunden hat, war das Ergebnis unbefriedigend. Die erst kürzlich durchgeführte Operation an der linken Hand war hingegen ein voller Erfolg.

Episode 19: Was ist Rheuma?

Um etwas Übersicht in die über 200 verschiedenen Krankheitsbilder zu verschaffen, nehmen wir in dieser Episode mit Dr. med. Manuel Klöti, Rheumatologe an der Hirslanden Klinik in Luzern, die fünf gängigsten Rheumaformen genauer unter die Lupe.

Episode 18: Valérie Krafft und die Rheumaliga - «Ich wollte etwas Sinnvolles tun!»

In dieser Episode sprechen wir mit Valérie Krafft, der Geschäftsleiterin der Rheumaliga Schweiz, die einst ihren Job in der Pharmaindustrie an den Nagel hängte, um sich für Rheumabetroffene einzusetzen.

Episode 17: Schmerzen verstehen und behandeln

Warum die chronischen Schmerzen keine Einbildung, sondern ganz real sind, und was es braucht, um schrittweise aus der Schmerzspirale auszubrechen, darüber diskutieren in dieser Folge die Rheumabetroffene Petra Lehmann und die Physiotherapeutin Martina Rothenbühler.

Episode 16: Sommertalk mit Heidi Maria Glössner und Bea Petri

Im Sommertalk sprechen die Schweizer Film- und Theaterschauspielerin Heidi Maria Glössner und die Maskenbildnerin sowie Unternehmerin Bea Petri frisch von der Leber weg und erklären, weshalb sie sich für die Rheumaliga Schweiz engagieren und auch, ob sie selber von Rheuma betroffen sind.

Episode 15: Guter Schlaf

Jede zweite Person mit Rheuma leidet zeitweilig an Schlafstörungen. Dabei wäre gerade bei Menschen mit Rheuma guter Schlaf entscheidend, beeinflusst er doch erwiesenermassen das Schmerzempfinden und Energielevel am Tag positiv. Wie also findet man zurück zum guten Schlaf? Diese Frage stellen wir der Ergotherapeutin und Dozentin mit Spezialgebiet Schlaf Verena Langlotz Kondzic.

Episode 14: Ernährung 2.0 - Vegetarische und vegane Ernährung bei Rheuma?

Die Vorteile von entzündungshemmender Ernährung wurden in diesem Podcast bereits einmal thematisiert. Nun kehrt Ernährungsexpertin Kirsten Scheuer ins Studio zurück, diesmal mit der Frage: Welche Vor- und Nachteile haben eigentlich eine vegetarische oder vegane Ernährung auf Rheumaerkrankungen?

Episode 13: Ergotherapie und Hilfsmittel

Ob beim Anziehen und Zähneputzen, beim Kochen, bei der Gartenarbeit und vielem mehr: Rheuma macht sich für Betroffene in den verschiedensten Alltagsbereichen bemerkbar. Genau hier setzt die Ergotherapie an: Lassen sich diese alltäglichen Aktivitäten vielleicht auch anders, schmerzfreier und schonender ausführen? In dieser Folge von «Rheuma persönlich» erzählt Ergotherapeutin Natalie Georgiadis davon, wie sie mit Betroffenen arbeitet.

Episode 12: Psychologische Unterstützung

Psychologische Unterstützung kann Personen mit einer chronischen Erkrankung helfen, besser mit der Krankheit und mit ihren Schmerzen umzugehen. Was es zum Beispiel mit den Stichworten «Ressourcen» und «Resilienz» auf sich hat, und welche wichtige Rolle auch die Angehörigen von Rheumabetroffenen spielen, davon erzählt uns in dieser Folge die Psychologin Martina Berchtold-Neumann.

Episode 11: Seltene Rheumaformen

Unter den vielen verschiedenen Erscheinungsformen von Rheuma gibt es auch solche, die nur relativ selten vorkommen. Oft haben dann nicht nur die Betroffenen, sondern auch die Ärztinnen und Ärzte wenig Erfahrung mit der Krankheit. Was es heisst, mit einer seltenen Rheumaform zu leben und warum oft schon die Diagnosefindung zur Herausforderung wird, erfahren wir in dieser Folge von zwei Expertinnen.

Episode 10: Komplementärmedizin

Wer sich nach komplementären Behandlungsmöglichkeiten umschaut, sieht bald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Diese Ausgabe von «Rheuma persönlich» soll einen Einblick in die Grundsätze der Komplementärmedizin sowie eine erste Orientierungshilfe im Angebotsdschungel bieten.

Episode 9: Rheuma kennt kein Alter

Ein Kleinkind mit Rheuma? Ja, das gibt es, und zwar öfter als man vielleicht denkt. In der Schweiz ist 1 von 1000 Kindern an Rheuma erkrankt. Doch wie äussert sich dieses «Kinderrheuma» und wie wird es erkannt, wenn ein kleines Kind seine Beschwerden vielleicht noch nicht einmal artikulieren kann?

Episode 8: Sport und Bewegung

Körperliche Aktivität kann Rheumabetroffenen helfen, ihre Schmerzen zu senken, eine bessere Körperwahrnehmung zu bekommen und den Krankheitsverlauf zu verlangsamen. Bewegung und Sport sind deshalb essentiell. Doch wie findet man die geeignete Sport- und Bewegungsart für sich? Und wie überwindet man den berühmten «inneren Schweinehund»?

Episode 7: Sozialberatung

Rheuma betrifft nicht nur die Gelenke, sondern oft die ganze Lebensgestaltung. Wie die Sozialberatung der Rheumaliga Schweiz helfen kann, verrät uns diese Folge mit Nicole Anderhub, Sozialarbeiterin bei der Rheumaliga Zürich und Geschäftsleiterin der Rheumaliga Zug.

Episode 6: Was gutes Schmerzmanagement bewirken kann

Schmerzen sind Warnsignale. Als solche zeigen sie uns unsere Grenzen und zwingen uns im Ernstfall zu Erholung und Schonung. Doch wenn Schmerzen – wie bei vielen Formen von Rheuma – dauerhaft werden, erschweren sie den Alltag und überschatten das Leben. Wie man trotz chronischer Schmerzen ein gutes Leben führen kann, und welche Ansätze und Möglichkeiten hier zur Verfügung stehen, darüber spricht Moderator Hannes Diggelmann mit den Gästen Andrea Möhr, Spondyloarthritis-Betroffene, und Prof. Dr. med. Peter Villiger in dieser Folge.

Episode 5: Teamwork zwischen Betroffenen und Fachpersonen – Worauf kommt es an?

Wer an Rheuma erkrankt, benötigt ärztliche Betreuung. Dabei können praktisch alle Betroffenen von guten wie schlechten Erfahrungen berichten: Ärztinnen und Ärzte, die sich keine Zeit nehmen oder andere, die präsent, einfühlsam und zugewandt sind. Was können beide Seiten beitragen, um eine gute Beziehung und damit auch eine bessere Behandlungsqualität sicherzustellen? Dieser Frage geht Moderator Hannes Diggelmann in der neuen Episode mit unseren Gästen Matthias Galbier und Prof. Dr. med. Daniel Aeberli nach.

Episode 4: Vorurteile und Klischees: Wie gehe ich damit um?

Obwohl Rheuma weit verbreitet ist, herrscht in der Gesellschaft viel Halbwissen oder gar Unwissen über rheumatische Erkrankungen. Entsprechend kämpfen Betroffene nicht nur mit den Symptomen selbst, sondern auch mit Stigmatisierung, Vorurteilen und Diskriminierung. Wie Anna Troelsen und Anita Oswald mit dieser täglichen Herausforderung umgehen, und warum sie Ratschläge für eine schwierige Sache halten, erzählen sie in dieser Episode.

Episode 3: Von Fettsäuren, Superfoods & Co.

Wie kann eine entzündungshemmende Ernährung den Verlauf einer rheumatischen Erkrankung verbessern? Wie findet man sich im Alltag zurecht im Begriffedschungel von Omega 3-, Omega 6- und Omega 9-Fettsäuren? Und was bringen angebliche „Superfoods“ wie Kurkuma, Ingwer oder Chili wirklich? Ernährungsberaterin Kirsten Scheuer weiss Rat.

Episode 2: Beziehung und Liebesleben

Sind eine erfüllte Beziehung und ein gutes Sexleben auch mit einer chronischen Rheumaerkrankung möglich? Sicher, sagen Bloggerin Silvia Jauch und Sexologe Martin Bachmann. Dennoch gibt es je nach Krankheitsbild natürlich besondere Schwierigkeiten und Herausforderungen. Wie man diese im Alltag meistern kann, erklären die beiden in dieser Folge.

Episode 1: Coronapandemie und Rheuma

Seit rund einem Jahr bestimmt die Coronapandemie unser Leben. Und gerade Menschen mit entzündlichem Rheuma mussten und müssen sich zusätzliche Fragen stellen: Wann gehört man zur COVID-19-Risikogruppe? Soll ich mich impfen lassen? Und wieviel Rücksicht darf ich von der Gesellschaft verlangen? Eine Betroffene und ein Rheumatologe geben Auskunft.

Über den Podcast

Bei unserem Podcast «Rheuma persönlich» kommen Menschen zu Wort, die ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit rheumatischen Erkrankungen gemacht haben und diese mit anderen teilen möchten. Das können Betroffene und ihre Angehörigen, aber auch Ärztinnen und Ärzte oder therapeutische Fachpersonen sein. Sie alle berichten im Podcast lebensnah, authentisch und ohne Tabus von ihrem Leben und ihrer Arbeit mit Rheuma.

Carla Keller als Podcast-Gastgeberin

750 1354

Gastgeberin und sympathische Stimme unseres Podcasts ist Carla Keller, Produzentin bei der Podcastschmiede in Winterthur. Carla begleitete die Radio-Hörer*innen über 17 Jahre als Moderatorin und Kultur-Redaktorin. Bei der Podcastschmiede möchte sie jetzt noch mehr lehrreiche und aufheiternde Hör-Erlebnisse schaffen. Zudem ist sie im Podcast Club Schweiz engagiert und möchte alle von der Grossartigkeit von Audio überzeugen.