3 Fragen an Dr. Isabelle Gabellon

Foto Vorstand Fuer Web
Vorstand der Rheumaliga Schweiz: Vordere Reihe erste von rechts, Dr. Isabelle Gabellon

1. Frau Dr. Gabellon, Sie sind bereits seit 5 Jahren im Vorstand der Schweizerischen Gesellschaft für Rheumatologie, weshalb haben Sie sich entschlossen, sich auch im Vorstand der Rheumaliga zu engagieren?

Als ich angefragt wurde, fand ich es wichtig, dass die Romandie im Vorstand der Rheumaliga Schweiz vertreten ist. Es erscheint mir notwendig, dass die Ligen in der Romandie eine gute Verbindung zum Zentralvorstand haben, um ein einvernehmliches Herangehen an die Umsetzung von Projekten zu gewährleisten und um die Leitlinien der Geschäftsstelle zu fördern. Da ich in regelmässigem Kontakt mit den Präsidenten der kantonalen Rheumaligen in der Romandie stehe und mich momentan in einer beruflichen Phase befinde, in der es mir die Zeit erlaubt, habe ich mich zu einem Engagement entschlossen.

2. Welche Dienstleistung der Rheumaliga empfehlen Sie Ihren Patientinnen und Patienten am häufigsten?

Meine Patientinnen und Patienten haben mit den Angeboten der Rheumaliga zuverlässige Unterstützung in vielen Bereichen: die Bewegungskurse, speziell angepasst an das Krankheitsbild, die Hilfsmittel, um ihre Einschränkungen zu managen und die Möglichkeit des Austauschs unter Betroffenen sowie die Reisen, die Sie regelmässig anbieten.

20Km Lausanne
3. Was ist Ihr Tipp für einen Ausflug in der Region Lausanne im Frühling?

Ich empfehle die Teilnahme am 20 KM de Lausanne am 22. und 23. April. Egal ob Laufen oder Gehen, Hauptsache man macht mit!