Benefiz-Tour macht Halt im Kinderspital Zürich

Ucanride4Arthritis

«U can ride 4 arthritis» ist eine Spendenkampagne auf Rädern. Ein sportliches Team auf Rennvelos wird in einer Woche von Utrecht in den Niederlanden durch Deutschland und die Schweiz an die italienische Riviera fahren, zum europäischen Kinderrheumatologen-Kongress in Genua.

Die Tour startet am 18. September mit der ersten Etappe von Utrecht nach Aachen. An der dortigen Technischen Hochschule soll die zweite Plattform für biologische Studien zu Kinderrheuma errichtet werden; die erste Plattform besteht bereits an der Universität von Utrecht.

Beide Plattformen sind Teil des internationalen UCAN-Netzwerkes. Das «Understanding Childhood Arthritis Network» wurde 2011 gegründet, um die Spitzenforschung auf dem Gebiet von Kinderrheuma zu verbessern. Zur Vergrösserung der finanziellen Basis im Hinblick auf weitere Plattformen sammelt die Tour «U can ride 4 arthritis» Spenden. Angestrebt werden 100 Euro für jeden gefahrenen Kilometer.

Von Utrecht nach Genua

Die Route von Utrecht nach Genua verbindet neun Zentren für Kinderrheumatologie.

  1. Utrecht–Aachen (200 km)
  2. Aachen–St Augustin–Koblenz (170 km)
  3. Koblenz–Heidelberg (200 km)
  4. Heidelberg– Freiburg i. Br. (200 km)
  5. Freiburg i. Br.–Zürich (120 km)
  6. Zürich–Andermatt–St. Gotthardt–Airolo (140 km)
  7. Airolo–Milano (170 km)
  8. Milano–Genua (150 km)


Die Benefiz-Velofahrer werden am Freitag, 23. September um 17 Uhr im Kinderspital Zürich eintreffen und vom dortigen Team empfangen.

U can ride 4 arthritis

Obwohl die Forschung beachtliche Fortschritte erzielt und die Therapiemöglichkeiten erweitert hat, stellt die Behandlung arthritisbetroffener Kinder nach wie vor eine Herausforderung dar. Führende Kinderrheumatologen drängen auf weitere medizinische Forschungen auf dem Gebiet der Juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA).

Ein wichtiger Therapiebestandteil für Kinder mit Arthritis sind (neben Medikamenten und Physio- oder Ergotherapie) körperliche Bewegung und sportliche Aktivitäten. Um genau darauf aufmerksam zu machen – sowie um Geld zu sammeln – haben die beiden Kinderrheumatologen Bas Vastert (Utrecht) und Klaus Tenbrock (Aachen) die Initiative «U can ride 4 arthritis» ins Leben gerufen. Die beiden Ärzte werden das Team der Rennfahrer anführen.

Sie können spenden oder einzelne Etappen mitfahren!

Stichworte