100 Jahre Pro Senectute

alt Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf in Triumpfpose

Pro Senectute widmet sich seit 100 Jahren der Aufgabe, die Lebensqualität älterer Menschen in der Schweiz zu verbessern. Anfangs stand die Linderung materieller Not im Vordergrund. Heute wirkt Pro Senectute als ein umfassender Dienstleister für Seniorinnen und Senioren.

Zum Auftakt des Jubiläumsjahres übergab Toni Frisch das Stiftungspräsidium von Pro Senectute an alt Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf. «Unsere Angebote», verspricht die neue Stiftungsratspräsidentin, «sollen auch die nächsten 100 Jahre ältere Menschen unterstützen und dazu beitragen, dass sie so lange wie möglich selbstbestimmt leben können.»

Pro Senectute ist in über 130 Beratungsstellen aktiv, beschäftigt mehr als 1600 Mitarbeitende und arbeitet mit rund 18’000 Freiwilligen zusammen. Berührungspunkte mit der Rheumaliga ergeben sich vor allem im Bereich der Bewegungskurse sowie in der Sturzprävention für allein wohnende Seniorinnen und Senioren.

Jubiläums-Tour de Suisse

Zur Feier des 100-Jahr-Jubliläums tourt Pro Senectute Station kreuz und quer durch die Schweiz und packt Informations-, Beratungs- und Unterhaltungsangebote in ein vielseitiges Programm. Sie finden eine Übersicht sowie die einzelnen lokalen Programme zum Download auf der Website von Pro Senectute.

Die Rheumaliga Schweiz gratuliert der Pro Senectute zum runden Jubiläum!

Stichworte