Der manchmal steinige Weg zur Diagnose

Umfrage Diagnose

Zu den Resultaten der Umfrage zu entzündlichem Rheuma

Die Rheumaliga Schweiz wollte von Rheumabetroffenen wissen, wie viel Zeit bei ihnen von der ersten Arztkonsultation bis zur definitiven Diagnose verstrich. Vor allem bei entzündlichem Rheuma verbessern eine frühe Diagnose und ein zügiger Beginn der medikamentösen Therapie die Erfolgschancen der Behandlung. Gegen 400 Personen aus der ganzen Schweiz haben an der Umfrage teilgenommen Wir danken allen Teilnehmerinnen (84%) und Teilnehmern (16%).

Spitzenreiter Morbus Bechterew

Zwei Drittel aller Teilnehmenden mit Morbus Becherew (67%) geben an, dass bei ihnen mehr als zwei Jahre bis zur definitiven Diagnose vergingen. Dieses Ergebnis bestätigt die aktuelle Auswertung einer zeitgleich durchgeführten Umfrage der Schweizerischen Vereinigung Morbus Bechterew, an der gut 1000 Personen teilgenommen haben. Die Bechterew-Umfrage ergab bei 69% eine Zeitspanne von über drei Jahren zwischen dem ersten Auftreten der Symptome bis zur ärztlichen Diagnose.

RA und PsA im Mittelfeld

Etwas erfreulicher sehen die Angaben von Personen mit rheumatoider Arthritis (RA) bzw. Psoriasis-Arthritis (PsA) aus. Gut die Hälfte der RA-Betroffenen erhielt die Diagnose innerhalb eines halben Jahres. Aber jede vierte Person mit RA und fast jede zweite mit Psoriasis-Arthritis mussten sich über zwei Jahre gedulden.

Rheumatoide Arthritis, vom Symptom zur Diagnose

51% weniger als 6 Monate
13% 6 bis 12 Monate
7% 1 bis anderthalb Jahre
2% anderthalb bis 2 Jahre
27% mehr als 2 Jahre

Psoriasis-Arthritis, vom Symptom zur Diagnose

22% weniger als 6 Monate
16% 6 bis 12 Monate
19% 1 bis anderthalb Jahre
0% anderthalb bis 2 Jahre
44% mehr als 2 Jahre

Juvenile Idiopathische Arthritis (JIA)

Tritt eine Arthritis vor dem 16. Lebensjahr auf, spricht man von einer Juvenilen Idiopathischen Arthritis. Das ist ein eigenständiges Krankheitsbild, das sich von der gängigen (rheumatoiden) Arthritis unterscheidet. An der Umfrage haben nur zehn Personen mit einer JIA teilgenommen. Die Zahlen sind darum weniger aussagenkräftig, aber sie deuten auf eine speditive Arbeit der Kinderrheumatologen hin. 70% der betroffenen Kinder und Jugendlichen warten weniger als ein halbes Jahr auf die Diagnose.

Weitere Informationen zur Umfrage

Möchten Sie einen tieferen Blick in die Auswertung der Umfrage werfen? Sie finden unter dem Navigationspunkt «Downloads» die zugehörige Medienmitteilung sowie eine Auswertung in Grafiken.

Stichworte