Hygienemasken im öV gegen COVID-19

Visual Hygienemasken im öV

Mehrere Studien haben gezeigt, dass durch das Tragen einer Hygienemaske nicht nur die Umgebung, sondern auch der Träger oder die Trägerin selbst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus besser geschützt ist. Das schreibt die wissenschaftliche Taskforce des Bundes in einem Bericht. Hygienemasken können bei grösseren Tröpfchen, die Kranke beim Niesen oder Husten ausstossen, als Barriere dienen und so verhindern, dass der Träger oder die Trägerin sie einatmen. Aus diesem Grund hat der Bundesrat am 1. Juli 2020 die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln beschlossen.

Wo gilt die Maskenpflicht?

Ab Montag, dem 6. Juli 2020 wird das Tragen einer Maske im öffentlichen Verkehr (Züge, Trams, Busse, Seilbahnen und Schiffe) obligatorisch. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen. Zudem sind Personen, die aus besonderen Gründen, insbesondere medizinischen, keine Masken tragen können, ebenfalls ausgenommen.

Welche Masken sind empfohlen?

Im öffentlichen Verkehr können Sie Hygienemasken (chirurgische Maske, OP-Maske) oder industriell gefertigte Textilmasken tragen. Für Hygienemasken und industriell gefertigte Textilmasken gibt es Normen und Standards (www.empa.ch/web/remask, www.testex.com/de/communitymask). Textilmasken können Sie gemäss Angaben des Herstellers mehrmals waschen. Selbstgenähte Masken sind nicht empfohlen. Wichtig ist: Die Maske muss Mund und Nase bedecken, sonst ist sie wirkungslos.

So verwenden Sie Hygienemasken korrekt

  • Waschen Sie sich vor dem Anziehen der Maske die Hände mit Wasser und Seife oder benutzen Sie ein Händedesinfektionsmittel.
  • Bedecken Sie mit der Hygienemaske sorgfältig Mund, Nase und Kinn und befestigen Sie sie gut, damit zwischen dem Gesicht und der Hygienemaske möglichst keine Lücken bestehen.
  • Wenn Sie die Maske abziehen, fassen Sie möglichst nur die Schlaufen hinter den Ohren an und entfernen Sie die Maske so von Mund und Nase. Werfen Sie sie direkt in den Abfall.
  • Fassen Sie Masken, die Sie irgendwo finden, nicht mit blossen Händen an. Waschen oder desinfizieren Sie sich die Hände, bevor und nachdem Sie gebrauchte Masken berührt haben.
  • Einwegmasken sollten nicht wiederverwendet werden. Textilmasken sollten in einer Papiertüte oder einem Umschlag aufbewahrt werden. Es ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht mit der Aussenseite und die Maske nicht mit den Kleidern oder anderen Gegenständen (Handy usw.) in Berührung kommt.
  • Textilmasken können maximal für einen Tag, z.B. morgens und abends im Pendelverkehr getragen und danach gewaschen werden.

Verwendete Quellen:
suva (abgerufen am 1.7.20): https://www.suva.ch/de-CH/mate...
BAG (abgerufen am 1.7.20): https://bag-coronavirus.ch
https://www.bag.admin.ch/bag/d...

Stichworte