Kältetherapie bei Rheumabetroffenen

Eiskammer Istock Jacoblund

Seit über vierzig Jahren werden Behandlungen mit der Extremtemperatur von minus 175 °C zur Behandlung von rheumatoider Arthritis (RA) eingesetzt. Aber trotz zahlreicher Studien gilt die Ganzkörper-Kältetherapie als wissenschaftlich nicht hinreichend belegt. Die Fachhochschule Südschweiz will deswegen einen Beitrag zur wissenschaftlichen Erforschung von Kälteanwendungen leisten. Die Rheumaliga Schweiz unterstützt die Suche nach Probandinnen und Probanden.

Wer kann teilnehmen?

Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 60 Jahren mit einer diagnostizierten entzündlich-rheumatischen Krankheit und guten Deutschkenntnissen.

Wo und wann?

Die Studie wird im Mai 2020 (individuelle Ausnahmen möglich) in der Ice Therapy Praxis in Zürich durchgeführt. Die Studie dauert für die Probanden-/innen eine Woche mit mindestens 3 und maximal 7 Messungen. Bei der ersten und der letzten Messung ist zusätzlich ein kurzer Fragebogen auszufüllen. Alle Daten werden vertraulich behandelt.

So nehmen Sie an der Studie teil

Kontaktieren Sie eine der folgenden Personen:

Frau Yeliz Gürel
Ice Therapy Praxis Zürich
Höschgasse 53
8008 Zürich
Telefon: 044 558 21 20
info@icetherapy.ch

Dr. Ron Clijsen
Studienleitung
Fachhochschule Südschweiz
Weststrasse 8
7302 Landquart
Telefon: 081 300 01 75

Weitere Informationen finden Sie unter «Downloads» (PDF).

Stichworte