Über die Rheumaliga Luzern und Unterwalden

Die Rheumaliga Luzern und Unterwalden wurde 1969 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art.60 ff. ZGB. Sie ist eine politisch und kofessionell unabhängige
Nonprofit-Organisation.  Mit ihren Leistungen will sie vor allem auf Bedürfnisse eingehen, die weder von der öffentlichen Hand noch von gewinnorientierten Anbietern genügend gedeckt werden.

Im Zentrum aller Bemühungen steht der Mensch mit seinen Bedürfnissen nach gesundheitlichem Wohlbefinden, Beschwerdefreiheit und Lebensqualität.

Die Rheumaliga orientiert sich an den Richtlinien der Stiftung ZEWO
(Zentralstelle für Wohlfahrtsunternehmen) und wird von dieser als gemeinnützig anerkannt.

 

Organe der Rheumaliga Luzern und Unterwalden

  • Generalversammlung
  • Vorstand
  • Revisionsstelle
  • Geschäftsstelle

Finanzierung

Die Rheumaliga Luzern und Unterwalden finanziert sich über Einnahmen aus Dienstleistungen, Mitgliederbeiträge, Spenden, Schenkungen, Legate und Beiträge vom Bund.