Fit fürs Leben

• Haben Sie eine rheumatische Erkrankung und möchten wissen, wie Sie Lebensqualität erhalten und schlummernde Fähigkeiten (re)aktivieren können?

• Ist Ihnen ein Austausch mit Betroffenen wichtig?

• Möchten Sie Informationen zu Krankheitsbewältigung und Alltagsmanagement?

Dann nehmen Sie an unserem Fit fürs Leben teil!

An vier Abenden bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit Fachleuten aus dem Gesundheitswesen die Möglichkeit, sich aktiv mit den alltäglichen Herausforderungen, die eine rheumatische Erkrankung mit sich bringen kann, auseinanderzusetzen. Wir möchten Ihnen für Ihre persönliche Lebensgestaltung positive, lösungsorientierte Inputs mitgeben und Ihnen ermöglichen, sich in der Gruppe auszutauschen. Die Moderatorin und Sozialarbeiterin der Rheumaliga Bern begleitet Sie an allen Abenden.

4 Module
jeweils am Donnerstag, 18 h – 20.30 h

1. Oktober 2020
Krankheitsbewältigung und Alltagsmanagement

Am ersten Abend werden Ihnen nach einer Vorstellungsrunde die Phasen der Krankheitsbewältigung und Bewältigungsstile näher gebracht. Wir setzen uns mit unserer eigenen Situation auseinander. Kenne ich diese Phasen? Was hilft mir, den Alltag möglichst optimal zu bewältigen?

Lucia Illi, dipl. Ergotherapeutin FH Rheumaliga Bern
Christine Morger, dipl. Sozialarbeiterin HFS Rheumaliga Bern

8. Oktober 2020
Stressbewältigung durch Achtsamkeitstraining

Lebensqualität erhöhen und mehr Gelassenheit erleben? Wünschen Sie sich das nicht auch, besonders wenn Sie von einer chronischen Krankheit betroffen sind? Wie können Sie im Alltag Achtsamkeit üben? Frau Gabriela von Arx wird Sie am zweiten Abend in die MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) Methode nach Dr. Jon Kabat-Zinn einführen. Eine seit 1979 wissenschaftlich erprobte Methode, die das psychische und physische Wohlbefinden nachhaltig positiv beeinflussen kann.

Gabriela Carmen von Arx, Geschäftsführerin Born I von Arx – Institut für Identität und Selbsterkenntnis, Dozentin MBSR

15. Oktober 2020
Leichter leben mit Humor

Leichter gesagt als getan, denn das Leben mit Rheuma kann ganz schön stressig und erschöpfend sein. Humor und Lachen sind wirksame und kostengünstige Gegenmittel. Wer sich bewusst entscheidet, sein Leben mit der individuellen Prise Humor und Lachen anzureichern, verfügt über eine natürliche Ressource zur Schmerz- und Krankheitsbewältigung.

Gabriela Imhof, zert. Humorberaterin HCDA, dipl. Erwachsenenbildnerin HF, Geschäftsleiterin RealisAction, Werkstatt für Humor, Coaching und Kommunikation

29. Oktober 2020
Betroffene für Betroffene, Selfempowerme
nt

Am letzten Abend lernen Sie Betroffene kennen, die sich zu Profis in eigener Sache entwickelt haben. Wie gehen sie mit Schmerzen und Müdigkeit um? Wie schaffen sie es trotz widrigen Umständen, Freude am Leben zu haben? Welche Möglichkeiten kennen sie, um Lebensqualität (er)leben zu können? Sie dürfen Fragen stellen, sich austauschen, neugierig sein.

Daniela Harbolla, Rheumabetroffene, Teilnehmerin FMS Schulung und interprofessionelles Schmerzprogramm BAI Inselspital Bern
Michelle Zimmermann, Buchautorin zum Thema Schmerzbewältigungsstrategien, Geschäftsleiterin Active Integration, Betroffene epidermolysis bullosa dystrophica


Moderation/Coaching
Christine Morger, dipl. Sozialarbeiterin HFS, Rheumaliga Bern und Oberwallis

Veranstaltungsort
Französische Kirche, Le Cap
Salle Arche/Refuge, 1. Stock
Predigergasse 3
3011 Bern

Kosten
Fr. 80- für Mitglieder der Rheumaliga Bern und Oberwallis
Fr. 130.- für Nichtmitglieder

Anmeldung
Anmeldung erforderlich, max. 15 Teilnehmer/innen

Interessiert?
Kontakt für Rückfragen und Anmeldung:
Rheumaliga Bern und Oberwallis
Gurtengasse 6
3011 Bern
031 311 00 06 (Frau Morger)
info.be@rheumaliga.ch
www.rheumaliga.ch/be

Zukünftige Daten

Datum Beginn Ende Veranstaltungsort
01.10.2020 - 29.10.2020 18:00 20:30 Französische Kirche, Le Cap, Predigergasse 3,, 3011 Bern




80798469 L

Haben Sie Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Rheumaliga Bern und Oberwallis
Gurtengasse 6
3011 Bern

Telefon 031 311 00 06
Fax 031 311 00 07

info.be@rheumaliga.ch