Kalkschulter

Röntgenbild Schulter

Der Prozess der Verkalkung muss nicht immer mit Schmerzen verbunden sein. Schmerzhaft ist eine Kalkschulter dann, wenn es zu Einklemmungen von Weichteilen kommt oder sich das Kalkdepot auflöst und in den Schleimbeutel entleert. Das führt zu einer starken Entzündung mit starken Schmerzen, aber oft dann auch zu einer Spontanheilung.

Symptome

Schmerzen beim Anheben des Armes, Bewegungen über Kopf und auch nachts beim Liegen auf der betroffenen Seite. Bei spontaner Entleerung des Kalkdepots starke Schmerzen bis hin zu momentaner Bewegungsunfähigkeit des Armes.

Behandlung

Die Therapie ist abhängig von der Phase der Erkrankung. Bei Entzündung infolge Kalkschulter hilft eine Cortison-Spritze meist sehr rasch. Physiotherapie kann einer Schultersteife vorbeugen. Führt die Kalkablagerung zu einer anhaltenden Einklemmung, kann das arthroskopische Entfernen des Kalkherdes Linderung bringen. Eher selten wird heutzutage Needling (Ausstechen) und allenfalls Ausspülen des Kalkherdes unter Röntgen- oder Ultraschallkontrolle angewendet.

Kalkablagerungen in der Schulter sind keine Seltenheit. Sie werden vielfach nur durch Zufall beim Röntgen entdeckt. Eine Behandlung ist dann meist nicht nötig.

Stichworte