Neue Funktion in der RheumaBuddy-App

Rheuma Buddy

Wie bereiten Sie sich auf den Termin bei der Rheumatologin oder beim Rheumatologen vor? Die Besprechung ist oft kurz und vollgepackt mit sachlichen Informationen. Zudem ist es für Rheumabetroffene nicht einfach, in dieser kurzen Zeit die wichtigsten Punkte der vergangenen Monate benennen zu können, die man gerne besprechen möchte. Auf Knopfdruck mitzuteilen, welche Gefühle, Wünsche und Sorgen einen momentan beschäftigen, kann herausfordernd sein.

Besser vorbereitet zur Besprechung

Die RheumaBuddy-App funktioniert wie ein digitales Tagebuch, in dem Betroffene mit rheumatoider Arthritis oder juveniler idiopathischer Arthritis ihre Symptome sowie den Verlauf der Krankheit eintragen können. Die neue Funktion «Konsultationen» in der RheumaBuddy-App, welche ab sofort in Verwendung ist, soll Rheumabetroffenen helfen, sich auf die Termine mit den Fachpersonen besser vorzubereiten. Konkret können die Betroffenen ihre kommenden Termine eintragen und erhalten regelmässig motivierende Nachrichten mit der Aufforderung, die aufkommenden Gedanken zu notieren und Ziele für den Termin zu definieren.

Rheuma Buddy Konsultationen

Des Weiteren erinnert die App die betroffene Person, sich mit Fragen wie «Was ist das wichtigste Thema, das du beim Rheumatologen oder bei der Rheumatologin ansprechen möchtest?» oder «Wie ist es dir ergangen seit der letzten Konsultation?» auseinanderzusetzen. Zu den Fragen erhält der Nutzer oder die Nutzerin verschiedene Antwortmöglichkeiten als Gedankenstütze. Auch Push-Benachrichtigungen können auf dem Handy aktiviert werden, damit die Vorbereitung sowie der Termin im Alltag nicht untergehen.

Die RheumaBuddy-App hat bereits mehrere internationale Preise gewonnen und ist auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch im AppStore und auf Google Play erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf www.rheumabuddy.com/deutsch-ch.

Stichworte