Schwanger bei Rheuma?

Son 1910304 1920

Haben Sie einen Kinderwunsch und gleichzeitig eine rheumatische Krankheit? Eine Kombination, welche mit guter Vorbereitung vereinbar ist. Ob Morbus Bechterew oder rheumatoide Arthritis – wichtig ist, dass die Schwangerschaft gut geplant ist und Rheumabetroffene dabei begleitet werden.

Die neue Rheumaligabroschüre «Schwangerschaft bei entzündlichem Rheuma» soll rheumabetroffenen Frauen, aber auch Männern, über die gesamte Zeit von der Familienplanung bis zum Wochenbett ein kompetenter Begleiter sein. Denn Rheumabetroffene dürfen eine Schwangerschaft nicht dem Zufall überlassen, erklären Prof. Dr. med. Frauke Förger, Oberärztin für Schwangerschaftsrheumatologie, und Astrid Zbinden, Hebamme und Stillberaterin, in der Broschüre.

Schwangerschaft Cover

Aus dem Inhalt

Der Ratgeber der Rheumaliga behandelt nebst den verschiedenen entzündlichen Formen von Rheuma auch wichtige Themen wie Sexualität, Geburt oder die Zeit während des Wochenbetts sowie des Stillens in Kombination mit Rheuma. Auch dem Prozess des Elternseins in Bezug auf eine rheumatische Erkrankung widmet sich der Ratgeber. Zudem sind nützliche Kontakte vermerkt, die Rheumabetroffenen mit Kinderwunsch beratend zur Seite stehen können.

Die 68-seitige Broschüre ist in den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar. Bestellen Sie die Broschüre jetzt kostenlos im Shop der Rheumaliga.

Broschüre gratis im Shop bestellen

Stichworte