Übungen für die Hüfte

Huefte

Mit zunehmendem Alter kann die Hüfte zu schaffen machen. Sie ist eines der Gelenke, das am häufigsten operiert wird. Umso wichtiger ist es, die Hüfte beweglich zu erhalten. Die erste Übung kräftigt, die zweite mobilisiert und die dritte dehnt die Hüft- und Gesässmukulatur.

Übung 1

Ausgangsstellung

Seitenlage. Kopf liegt auf dem Arm, beide Beine vor dem Körper angewinkelt, ein Kissen zwischen den Knien. Die obere Hand zieht das Becken leicht nach unten, damit die Wirbelsäule aufgespannt ist.

Durchführung

Oben liegendes Bein langsam in kleinen Bewegungen anheben udn senken. 10 bis 15 Mal wiederholen. Seite wechseln.

Übung 2

Ausgangsstellung

Mit dem Fuss der nicht betroffenen Seite auf einem Fussschemel stehen. Bein der betroffenen Seite hängen lassen, sich mit einer Hand festhalten.

Durchführung

Frei hängendes Bein während mindestens 1 Minute locker aus der Hüfte vor und zurück sowie seitlich schwingen. Empfohlen nach langem Sitzen oder Stehen.

Übung 3

Ausgangsstellung

Rückenlage.

Durchführung

Ein Bein aufstellen und mit Hilfe der Arme zum Bauch ziehen, soweit es die Beweglichkeit der Hüfte zulässt. Das andere Bein bleibt gestreckt am Boden liegen. Von dieser Stellung aus das Knie so gut wie mögliche strecken. Die Hüftbewegung wird während der Dehnung nicht verändert. 2 bis 3 Atemzüge lang halten, dann Seite wechseln.

Stichworte